Bananenbrot

Zutaten für 1 Kastenform (12 Stück)

  • 4 EL Kokosöl, zerlassen
  • 1 TL Kokosöl zum Einfetten
  • 5 Stück reife Bananen
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 40 g Kokosraspel
  • 2 EL brauner Zucker
  • 1 TL Essig
  • 1 Prise Salz
Bananenbrot

Zubereitung

Den Backofen auf 180° Heißluft vorheizen und eine Kastenform (ca. 25 cm lang) mit Kokosöl einfetten. Vier der fünf bananen schälen, in eine große Schüssel geben und mit einer Gabel zu einem glatten Püree zerdrücken.

Kokosöl in einem Topf am Herd erwärmen bis es flüssig ist. Mehl, Zucker, Kokosraspel, Salz und Essig mischen. Zuerst das flüssige Kokosöl und dann die Mehlmischung zu den zerdrückten Bananen geben und gut verrühren. Den Teig danach gleichmäßig in der ausgefetteten Kastenform verteilen. Die übrige fünfte banane schälen, längs halbieren und die beiden Hälften als Dekoration auf den Teig legen und mit 1 EL Kokosraspeln bestreuen.

Die Kastenform mit einer Alufolie abdecken und den Teig im Ofen 45 Minuten backen. Nach der Backzeit einen Zahnstocher in den Teig stechen und herausziehen. Bleibt kein Teig mehr daran haften, ist das Bananenbrot fertig. Ansonsten zurück in den Ofen schieben und weitere 5-10 Minuten backen und erneut prüfen. Wenn es fertig ist, aus dem Ofen nehmen, 10 Minuten abkühlen lassen und dann aus der Form stürzen. In einem luftdicht verschlossenen Behälter ist es im Kühlschrank bis zu 5 Tagen haltbar… falls es bis dahin nicht ohnehin schon gegessen ist 😉

Bei Fragen bzgl. Allergenen stehen wir gerne zur Verfügung!

Rezept abgewandelt von dem Kochbuch „Vegan mit 5 Zutaten“ von Roxy Pope und Ben Pook

Teilen

Post a comment

Ich akzeptiere